Freitag, 18. Oktober 2013

Very Britisch...Tyrrells english Crisps ♥Produktvorstellung♥



Wie schon bei Facebook versprochen, will ich euch heute die englische Chipsmarke "Tyrrells" vorstellen und euch meine Meinung mitteilen :-)

Bevor es weiter geht...hier könnt ihr Tyrrells auch besuchen:
Facebook 
Twitter
Tyrrells.de << Dort gibt es tolle Aktionen, viele Infos und den Connoisseur´s Club...schaut vorbei und erfahrt was es damit auf sich hat.

Kurz etwas zu Tyrrells:

"Hi there! Wir sind das Team von Tyrrells. Auf unserer Tyrrells Court Farm machen wir aus den tollen Knollen unserer Heimat Herefordshire noch tollere Kartoffelchips. Die kommen portionsweise von Hand in die Friteuse. Und weil sich unsere Knollen dafür extra in Schale schmeißen (typisch englisch eben!), lassen wir die kurzerhand dran. Also, wir finden das Ergebnis extremely lecker – aber das ist ja auch kein Wunder. Am besten, du überzeugst dich selbst: Schnapp dir ‘ne Tüte Tyrrells und lass es krachen!" Quelle: Tyrrells

In dieser Aussage steckt zum einen viel Liebe zur Herstellung wie auch genau die richtige Portion Wahrheit was den Geschmack angeht :-) Ich selber (und meine Familie) durfte diese Chips probieren und will euch nun berichten, wie sie mir schmecken. Aber zuerst einmal zu den Chips und dem Paket, welches ich bekam:



Schon als der Paketbote das Paket brachte, wusste ich natürlich gleich was drin ist, denn wie ihr seht steht es ganz groß drauf :-)
In diesem Paket waren sechs verschiedene Sorten Tyrrells Chips und 2 davon habe ich heute mit meiner Familie probiert aber dazu später mehr. Erstmal zeige ich erzähle ich euch welche Sorten drin waren.

Inhalt:
- Mature Cheddar Cheese & Chives
- Sweet Chili & Red Pepper
- Lightly Sea Salted
- Sea Salt & Cracked Black Pepper
- Sea Salt & Cider Vinegar
- Beetroot, Parsnip & Potato (Gemüsechips)

Als erstes habe ich die Gemüsechips geöffnet und war von den Farben doch recht beeindruckt. Die drei verschiedenen Sorten kann man sehr gut unterscheiden und vom Geschmack her sind sie sehr unterschiedlich.


Die drei Sorten auf deutsch: Rote Beete, Pastinaken und Kartoffeln. Ich glaube, auf dem Bild unten links kann man das gut erkennen, was was ist. Die rote Beete ist eindeutig nicht unser Fall...manche Chips haben einen süßlichen Geschmack und andere wieder einen ziemlich bitteren. Die Pastinaken Chips haben da schon einen angenehmeren Geschmack...ein wenig Nussig und im Nachhinein süßlich. Und wie Kartoffelchips schmecken, wisst ihr ja :-) Wie ihr unten rechts sehen könnt, habe ich mir beim probieren gleich Notizen zum Geschmack gemacht.


Abends zum Fernsehen haben wir dann die Sorte, zu Deutsch: älterer Cheddar Käse & Schnittlauch, probiert. Das erste was mein Verlobter und meine Tochter sagten "Schmeckt garnicht richtig nach Käse"...ja, ja...die verwöhnten Gaumen. Sie kennen eben nur diese Industrie Käsechips von denen man beim Essen noch gelbe Hände bekommt^^

Ich persönlich fand sie sehr gut und der Käsegeschmack ist zwar schwach aber dennoch vorhanden und die Konsestenz der Chips ist wahnsinn. Diese sind einen kleinen Hauch dicker als andere Chips, haben die Schale noch dran und sind richtig fest sowie knackig/knusprig. Die Chips haben eine natürliche Kartoffelfarbe und wenn ihr genau hinseht, dan sieht man auch den Schnittlauch.

Bei Tyrrells Chips schmeckt man die liebevolle Herstellung und die leckeren, natürlichen Zutaten.

Ich bedanke mich für dieses wundervolle Testpaket und werde sicher bald die restlichen Sorten probieren :-)




Kommentare:

  1. Da hätte ich gerne mitprobiert. In Sachen Chips hat sich in den letzten Jahren soviel getan, dass man gar nicht weiß, wo man zuerst probieren soll!

    AntwortenLöschen
  2. HI!

    Einen schönen Blog hast du. ich verfolg dich mal. Wenn du magst schau doch mal bei mir vorbei.

    http://pinkisplauderstube.blogspot.de/

    AntwortenLöschen