Dienstag, 19. März 2013

{ Produkttest } Brotteig selber mixen mit BROTLIEBLING

Meine Familie und ich essen sehr gern und viel Brot. Gerade mal zum Abendessen mit lecker Belag und Salat :-)
Zwar ist mein Freund Bäcker aber auch er kann nicht so viele Brotsorten herstellen^^

Da man ja heutzutage alles im Internet selber mischen und bestellen kann, dachte ich mir, das ich mal gezielt nach Brotbackmischungen zum selber mixen suche. Und tadaaaa...auf Brotliebling bin ich dann fündig geworden.

Die Homepage ist in einem ganz einfachem Design gehalten und man hat einen guten Überblick. Aber was bietet Brotliebling? Bei Brotliebling hat man die Möglichkeit aus 4 Sorten Brotteig, seinen ganz besonderen Liebling auszuwählen und diesen mit einigen Zutaten nach Wahl zu verfeinern. Das mixen der Brote ist ganz einfach und wird Schritt für Schritt erklärt.

Auch ich habe dort mal zwei Brotteige gemixt und habe mich schon sehr darauf gefreut, es zu probieren und mein eigenes Brot zu backen:


Ich habe mich für die beiden Sorten "Rustikales Weizenbrot" und "Dinkel Pur" entschieden. Dem Weizenbrot habe ich Cranberrys und Zimt hinzugefügt *Yammi* und dem Dinkelbrot gewürze wie Basilikum, Chili,  Kräuter der Provence und einige andere.

Die Zubereitung der Brote war einfacher als ich dachte. Und mit meinem Bäcker an der Seite konnte also nichts schief gehen. Auf dem ersten Bild seht ihr dann noch den Inhalt einer Tüte Backmischung + Backanleitung.


Also erstmal alles zurecht gelegt und los ging es. Backmischung in eine Schüssel geben und Hefe dazu. Als nächstes wird einfach nur Wasser hinzu gegeben, welches man gleich mit der Tüte, wo der Teig drin war, in die Schüssel füllen kann. Denn die Tüte ist entsprechend markiert, so das man nicht zu viel Wasser nimmt. Dann mit dem Rührgerät durchmixen und danach den Bäcker ans Werk lassen, denn der Teig muss noch geknetet werden. Wenn der Teig fertig ist, muss dieser noch eine Weile stehen und gehen.

Danach ist der Teig soweit und kann geformt werden :-) Und so sieht dann unser Brot aus. Im rohen Zustand und gebacken:

 
Sieht das nicht lecker aus? Außen war es richtig knusprig und innen schön weich und in der ganzen Küche roch es lecker nach Zimt. Der Geschmack war einfach himmlich, was ich zuerst nicht gedacht hätte. Die Cranberrys bleiben nach dem Backen immer noch fruchtig und weich, und am besten schmeckte das Brot mit Marmelade :-)

Ich kann euch diesen Shop nur empfehlen und derzeit haben sie sogar ein tolles Osterangebot. Aber schaut doch einfach selber mal vorbei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen