Montag, 6. Februar 2012

{ Shoptest } Die Bärenmacher - Build-a-Bear

 

Vor einiger Zeit habe ich von "Den Bärenmachern" gehört und musste auch gleich mal nachschauen, um was es sich genau handelt. Und als ich den Shop im Internet gefunden habe, verging eine gefühlte Ewigkeit bis ich mir alles angeschaut habe denn die Auswahl ist riesig...aber gleich mehr dazu.
Nachdem ich die Bärenmacher ganz lieb gefragt habe ob ich denn einen Bericht über sie schreiben dürfe, haben sie sich sehr gefreut und mir sogar einen kleinen Gutschein zur Verfügung gestellt und auch gleich den nächsten Build-a-Bear Workshop in meiner Nähe angezeigt :-)  Also sind wir gleich am Wochenende nach Dresden gefahren und haben den Store gesucht und gefunden.
Als wir da ankamen war kein einziger Mensch (abges. von den Bärenmacherinnen) also sind wir ganz schüchtern langsam eingetreten, ohne zu wissen was uns erwartet^^ Die netten Damen kamen gleich auf uns zu und als ich ihnen den Gutschein zeigte ging es auch schon los :-)


Als erstes beginnt man natürlich damit sich ein Tier auszusuchen, welches man gerne zum Leben erwecken möchte. Die Auswahl ist groß und variiert auch immer mal. Es gibt verschiedene Tiere wie zb. Hasen, Teddys, Schlümpfe und ganz hinten (kann man leider nicht sehen) auch eine Hello Kitty :-)
In den Boxen unten sind noch die Tierhüllen, die man dann selber befüllen kann und oben sitzen schon die jeweiligen Tiere komplett gefüllt und bereit zum "Probekuscheln". Die Tiere sind ca. 43 cm groß und kosten zwischen 16,90€ - 32,90€.

Hier seht ihr die "Bärchen-Füttermaschine".
Sowohl der Pelz als auch die Füllung bestehen aus 100 % Polyester und enthalten keine Lösungsmittel, Schwermetalle, Weichmacher oder andere chemische Substanzen, die gesundheitlich bedenklich sind.

 Nun ist es soweit...wenn man sich den passenden Begleiter ausgesucht hat, kann man ihn mit Hilfe der lieben Bärenmacherin endlich "Füttern" und zwischendurch sogar einen "Kuscheltest" machen um festzustellen ob er zu Weich, zu fest oder genau richtig ist. Die Bärenmacherinnen sind auch die ganze Zeit über immer im stetigen Kontakt mit den Kindern, was ich einfach super toll finde. Meine Tochter war etwas schüchtern und hat das füttern des Tieres lieber der jungen Dame überlassen :-)

Der nächste Schritt ist es, dem Bären eine Stimme zu geben bzw. einen Herzschlag. Man kann wählen zwischen vielen verschiedenen Geräuschen wie zb. Bärenbrüllen, ein Lied, ein "I Love You" oder einfach einem Herzschlag. Mit Hilfe der Bärenmacherin wird de Stimme an die richtige Stelle gesetzt......

.....danach kommt natürlich das wichtigste. Aus der kleinen Herzbox kann man sich das schönste und stärkste Herz aussuchen, welches man seinem neuen besten Freund einsetzen möchte....

....und bevor man das Herz einsetzt kann man seinem Tier auch noch einige gute Wünsche mit auf den Weg geben und sogar ein paar Dinge sollte man ihm gleich noch beibringen wie zb. Hüpfen auf einem Bein, rennen, in die Hände klatschen oder singen...was das Kinderherz so begehrt ;-).....

....danach hilft die Bärenmacherin euren kindern dabei, das Herz richtig einzusetzen und an der richtigen Stelle zu platzieren....bis dahin war es schon sehr witzig mit Hilfe der Bärenmacherin, denn sie bezieht die Kinder sehr schön in die Herstellung des Tieres ein und fragt immer wieder nach ob soweit alles richtig ist und ob ihr Tier alles hat was es brauch.

Wenn das Tier soweit gefüttert ist und sein Herz bekommen hat, so verschließt die Bärenmacherin den neuen Freund und dann kann das Kind auch schon gleich zum "Waschtisch" gehen und sein Tier ertseinmal ordentlich sauber machen und bürsten....und nun kommt das beste an der Sache....das Klamotten raussuchen. Wie ihr sehen könnt gibt es da eine riesen Auswahl der verschiedensten Kleidungsstücke für Mädchen und Jungs, Kostüme, Bade- und Schlafsachen, Unterwäsche und unendlich viel Accesoires für alle Gelegenheiten.


Jetzt kommt das was wir Frauen ja am liebsten machen...Sachen anprobieren. Es ist garnicht so einfach bei so einer großen Auswahl das richtige zu finden. Wir sind sicher ein Dutzend mal an den Regalen entlang gegangen bis das richtige Outfit gefunden worde. Aber es hat dann doch endlich geklappt uuuund.....



......Tadaaaaaaa, nun ist sie fertig unsere neue Kuscheleule Namens Alicia :-) Zum Schluss kann man sich für seinen neuen besten Freund noch eine Geburtsurkunde erstellen und ausdrucken lassen. Zusätzlich kann man sich auch noch eine VIBär Karte machen, mit der man bei jedem Einkauf Bärentaler sammeln kann und bei 100 Bärentalern bekommt man 5,00€ auf seine karte Gutgeschrieben die man beim nächsten einkauf einlösen kann. 

An dieser Stelle möchte ich mich ganz ganz herzlich bei den 2 netten Bärenmacherinnen bedanken, für dieses super Erlebnis bei der Entstehung eines Plüschtieres dabei sein zu dürfen. Meine Tochter hatte so viel Spaß bei euch und plant schon den nächsten Besuch.
Auch für die Bereitstellung des kleinen Gutscheines von den Bärenmachern möchte ich mich bedanken, da dies unser aller erster besuch bei euch war und wir gerne wieder kommen :-)

Die Bärenmacher bei denen ich war:

Build-A-Bear Workshop®
Altmarkt-Galerie Dresden
Altmarkt 25
D-01067 Dresden
Tel: +49 (0)3 51 49 77 99 90
E-Mail: dresden@buildabear.de
Store Manager ist Frau Anke Makarowski

Öffnungszeiten:

Montag-Samstag: 9.30-21.00 Uhr

Kommentare:

  1. Das wollte ich auch mal testen, leider gibt es bei uns in der Nähe keinen Shop.Schade

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das ist echt mal etwas völlig anderes. Eine klasse Idee! Deinen Bericht finde ich super, ich fühle mich fast als wäre ich dabei gewesen. ;) Ich wusste gar nicht das es auch in Deutschland so etwas gibt. Schön das du uns an dem tollen Erlebnis hast teilhaben lassen. Ich wünsche deiner Tochter viel Freude mit der Kuschleule. ;)

    LG Llil

    AntwortenLöschen